Frühjahrsmesse in Würzburg

Die Würzburger Frühjahrsmesse kündigt alljährlich den Beginn der wärmeren Jahreszeit an. Sie findet jedes Jahr auf dem Oberen und Unteren Marktplatz in Würzburg statt, wo zahlreiche Aussteller den Besuchern ihre Waren präsentieren. Zeitgleich findet das traditionelle Frühjahrsvolksfest auf dem Gelände der Talavera statt.

Nachdem die Bauarbeiten auf dem Unteren Markt Ende 2008 abgeschlossen werden konnten, steht nun ein neuer großer Platz für die Verkaufsmessen und ihre Kunden zur Verfügung. Bei schönem Wetter erwarten die Händler wieder zahlreiche Besucher.

Die Frühjahrs-Verkaufsmesse wurde erstmals 1328 urkundlich erwähnt. Trotz dieser langen Tradition ist die Verkaufsmesse jung geblieben. Marktkaufleute bieten eine große Palette von Waren des täglichen Bedarfs an. Aber auch Spezialprodukte werden angeboten.

16 Tage können die Besucher bis 19.00 Uhr Kräuter, Gewürze, Haushaltsartikel, Keramik, Bekleidung und vieles andere mehr auf dem Marktplatz finden. Neu auf der Verkaufsmesse sind 2009 ein Verkaufsstand mit Spezialeinlegesohlen aus Zedernholz, Gesundheitsstrümpfe und Porzellan sowie ein neuer Stand mit Silber- und Modeschmuck. Ebenfalls wieder dabei die Messer- und Scherenschleiferei. Außerdem ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.